Leitlhof DE » Wellnesshotel in Südtirol » Hotel » Das ganze Jahr im Leitlhof » August » Sextner Dolomiten » Jedem das Seine: Klettersteige, Wanderungen, Funbob, Spielparks und vieles mehr

Jedem das Seine: Klettersteige, Wanderungen, Funbob, Spielparks und vieles mehr

Das Ferienparadies Hochpustertal ...

Das Ferienparadies Hochpustertal lässt keine Wünsche offen. Familien mit Kindern können sich über die zahlreichen Spielparks freuen, zum Beispiel an heißen Tagen auf den vis-à-vis vom Leitlhof im Wald des Burghügels angelegten Park, der bequem zu Fuß zu erreichen ist.

Attraktiv sind auch der Spielpark an der Rotwand-Bergstation, mit Fütterung der dort lebenden Rentiere, oder jener an der Riese-Haunold-Hütte in Innichen, bei dem, als Extra-Highlight, die Talfahrt mit dem „Funbob“, einer der schönsten Sommerrodelbahnen, auf keinen Fall fehlen kann. Viel Spaß bietet auch das Erlebnisschwimmbad „Acquafun“ in Innichen. 

Badeseen

Wer lieber in einem See schwimmt, wird vom Tristachersee bei Lienz, dem einzigen Badesee im angrenzenden Osttirol, oder vom Issinger Weiher bei Bruneck, einem der letzten Teichbiotope in Südtirol und damit ein einzigartiges Naturerlebnis, begeistert sein. Feriengäste nutzen ihren Augusturlaub für gemütliche Wanderungen durch die kühlen Wälder und für die Suche nach Pilzen und Waldfrüchten.

Auch für sportlich Engagierte gibt es viele Möglichkeiten. Eindrucksvolle Klettersteige, die hautnah am Kriegsgeschehen vor 100 Jahren vorbeiführen, wurden auf den Rotwandgipfel in Sexten, mit dem Alpinisteig an der Nordostseite des Elfers und vom 3000 m hohen Cristallogipfel bei Cortina bis hinunter ins Tal angelegt. Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade führen auf Gipfel und Schutzhütten der näheren und weiteren Umgebung. 

Viele Ziele

Dabei gilt es nur zu entscheiden, ob man vielbesuchte Ziele, wie die Drei Zinnen, die Sextner Dolomiten oder den Naturpark Fanes-Sennes-Prags bevorzugt, oder die Stille und Besinnlichkeit  der Almen in Winnebach und im Gsiesertal.

Volles Sortiment gibt es auch für alle Radfahrer. Direkt von unserem Leitlhof können ambitionierte Mountainbikefahrer über das abgeschiedene Silvestertal bis auf das 2500 m hohe Markinkele oder gegenüberliegend auf den Helm und von dort weiter zur Sillianer Hütte radeln. 

Die Rieserfernerrunde, von Bruneck über den Staller Sattel und das Klammljoch, ist mit rund 100 km Länge und 2100 m Höhendifferenz, selbst für hartgesottene Mountainbike-Experten eine tolle Herausforderung. Nach solchen Anstrengungen sind ruhigere Tage zum Erholen willkommen: Zum Beispiel mit einem Ausflug an den Weißensee, dem reinsten Badesee in den Alpen, zu den Umbalwasserfällen im Virgental oder ins urige Travenanzestal bei Cortina, mit den berauschenden Fanes-Wasserfällen.

Bestens geeignet zum Ausspannen sind übrigens auch das Schwimmbad und der Wellnessbereich des Leitlhofs DolomitenWir freuen uns auf Ihren Besuch