Friedhöfe und Wallfahrtskirchen

Südtirol konnte sich dem 1804 von Napoleon erlassenen Reformdekret der Bestattungsordnung entziehen – und das zum Glück! Denn die liebevoll gepflegten und für die Allerheiligenfeierlichkeiten Anfang November speziell geschmückten Friedhöfe in den Dorfzentren, meist rund um die Kirchen angeordnet, sind seit jeher eine Bereicherung des kulturellen und sozialen Lebens im Pustertal.

Ein besonders schönes Beispiel ist der Friedhof von Sexten, in dem sich unter anderem das Grab des bekannten Sextner Bergführers und Frontkämpfers Sepp Innerkofler befindet. Im Aufgang zum Friedhof kann man den „Totentanz“ besichtigen, das Meisterwerk des Südtiroler Malers Rudolf Stolz, dem auch ein Museum im Ort gewidmet ist. 

Zur besinnlichen Zeit passen auch Wanderungen und Besuche der umliegenden Wallfahrtskirchen, wie z. B. Aufkirchen bei Toblach mit dem dort beginnenden Besinnungsweg zur kleinen Kirche Sankt Peter „am Kofl“, zur weithin bekannten Wallfahrtskirche Maria Schnee in Maria Luggau (Lesachtal – Osttirol) oder zur gleichnamigen Kirche in Kalkstein in Innervillgraten (Osttirol).

Die Termine und Veranstaltungen im November:

Unser Betrieb ist im November geschlossen – aber wir sind immer für Sie erreichbar. Senden Sie Ihre unverbindliche Buchungsanfrage oder buchen Sie direkt online. Ihre Familie Mühlmann freut sich auf Ihren Besuch!