Latschenöl

Die Latschenkiefer (Pinus mugo) ist ein im Pustertal weit verbreiteter Nadelbaum, der etwa zwei bis fünf Meter hoch wird und eine schuppige, braun-schwarze Rinde besitzt. Die Latschenkiefer trotzt Wind und Wetter, überlebt unter einer meterdicken Schneedecke
Latschenkieferöl wirkt innerlich, durch Inhalation, dank der schleimlösenden Wirkung bei Schnupfen und verschleimtem Husten. Als positiver Nebeneffekt hemmt es auch das Wachstum von Bakterien.

Bei äußerer Anwendung durch Einreibung regen die aromatischen Substanzen die Hautdurchblutung an, lockern verspannte Muskeln und helfen so zum Beispiel bei Muskelkater oder Rückenschmerzen. Auch bei Gelenkbeschwerden kann sich der durchblutungsfördernde Effekt positiv auswirken.

Die Latschenkiefer (Pinus mugo) ist ein im Pustertal weit verbreiteter Nadelbaum, der etwa zwei bis fünf Meter hoch wird und eine schuppige, braun-schwarze Rinde besitzt. Die Latschenkiefer trotzt Wind und Wetter, überlebt unter einer meterdicken Schneedecke
Latschenkieferöl wirkt innerlich, durch Inhalation, dank der schleimlösenden Wirkung bei Schnupfen und verschleimtem Husten. Als positiver Nebeneffekt hemmt es auch das Wachstum von Bakterien.

Bei Ihrem Urlaub im Hotel Leitlhof – Dolomiten haben Sie Gelegenheit, eine der Latschenölbrennereien im Pustertal direkt zu besichtigen. Gerne erwarten wir Ihre unverbindliche Anfrage.