Um und auf die Plätzwiese

Die Hochebene der Plätzwiese im hinteren linken Seitental des Pragser Tales ist besonders im Winter ein Erlebnis. Der Aufstieg  beginnt in Brückele auf 1500 m. Gehfreudige erreichen in knapp anderthalb Stunden die Plätzwiesenhütte (1991 m), zu Fuß, mit den Schneeschuhen, mit einer Rodel für eine unterhaltsame Abfahrt oder mit den Tourenskiern.

Aber auch die Auffahrt bis zum Parkplatz kurz vor der Plätzwiesenhütte ist möglich, um von dort aus, je nach Vorliebe, entweder mit den Tourenskiern oder Schneereifen, zum überaus beliebten „Wintergipfel“ des Dürrensteins (2839 m) aufzusteigen, oder etwas gemütlicher südlich bis zum Heimkehrerkreuz auf dem Strudelkopf (2307 m) zu wandern. Als Familienausflug, selbst mit Kleinkindern im Wagen oder auf der Rodel, eignet sich der Weg über das Hochplateau bis zur Dürrensteinhütte (2040 m) am anderen Ende der Plätzwiese.

Und wer sich gleich zu Winterbeginn mit den Langlaufskiern versuchen möchte und vielleicht im Tal noch keine idealen Bedingungen vorfindet, entdeckt entlang der Loipen hier auf 2000 m, vorbei an urigen „Schupfn“ (Holzhütten) dieses wunderschöne Winterparadies.

Für Informationen zur aktuellen Schneelage stehen wir jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.