Wir garantieren Ihnen:

  • ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot
  • kompetente und persönliche Beratung in allen Bereichen
schließen


+39 0474 913 440
Buchen & Anfrage Bestpreis Garantie
Leitlhof DE » Wellnesshotel in Südtirol » Sport Aktiv » Sommer » Wandern in Südtirol | Hochpustertal, Sextner Dolomiten

Wandern im Hochpustertal in Südtirol

Wanderurlaub in den Sextner Dolomiten mit dem Hotel Leitlhof

Zahlreiche Wanderungen starten in unmittelbarer Nähe Ihres Wanderhotels Leitlhof: Wandern oder Klettern im Haunoldgebirge und auf dem Karnischen Höhenweg.
Ein einzigartiges Naturerlebnis ist auch der Sonnenaufgang am Helm. Südtirol bietet sehr viel.

Wandern im UNESCO Weltnaturerbe

In den Naturparks Drei Zinnen und Fanes-Sennes-Prags finden Sie eine Vielzahl an Wanderwegen. Leichte und schwierige Wanderrouten führen durch die majestätischen Bergriesen der Sextner Dolomiten. Entdecken Sie die atemberaubende Bergwelt Südtirols bei einer Wanderung in Ihrem Urlaub in Innichen.

Beliebte Wanderziele

  • Drei Zinnen Plateau
    Die Große Zinne ist mit 3003 m ein sehr beliebtes Ziel für Kletterer. Die beliebte Felsformation lässt sich bequem mit einem Fernglas vom Plateau aus beobachten.
  • Fischleintal
  • Innerfeldtal
  • Pragser Wildsee
  • Hochplateau Plätzwiese
Die Dolomiten im Wanderurlaub erkunden
Wandern in den Dolomiten

Eine kleine Auswahl der Wanderungen mit unserem Wanderführer Hermann

Diese Wanderungen sind für unsere Gäste kostenlos und finden 4-mal wöchentlich statt. Am Begrüßungsabend (Sonntag) erhalten Sie von unserem Wanderführer alle notwendigen Informationen. Das Wanderprogramm entnehmen Sie unserem Wochenprogramm.

Die Anmeldung erfolgt am Tag vorher innerhalb 19 Uhr an der Rezeption.

Zusatzkosten, wie z.B. Fahrkarten oder Tickets für die Aufstiegsanlagen sind nicht enthalten.

Wanderung rund um die Drei Zinnen

Drei Felsspitzen aneinander gereiht
Die berühmteste Felsformation in den Dolomiten

Die weltberühmte Gipfelkette in Südtirol erkunden

Begeben Sie sich auf die Rundtour zu den weltberühmten Bergen in Südtirol – den Drei Zinnen. Bei dieser einfachen Wanderung im Pustertal folgen Sie einfachen Wegen und genießen darüber hinaus herrliche Panoramen auf die Sextner Berge und natürlich die beeindruckenden Drei Zinnen. Zudem erinnern Relikte aus dem ersten Weltkrieg an die historische Bedeutung des Gebirges.

Höchster Punkt: 2.454 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 408 Höhenmeter
Länge: 8,8 km
Dauer Auf- und Abstieg: 3h
Startpunkt: Parkplätze in Misurina und am Rifugio Auronzo

 

Wanderung zur Dreischusterhütte, 1626 m

Faszinierende Blumenvielfalt auf der familiengerechten Wanderung zur Dreischusterhütte

Artenreiche Blumenwiesen und Lärchen säumen den Wanderweg durch das Innerfeldtal und hinauf zur Dreischusterhütte. Kein Wunder, dass diese Wandertour in Südtirol so beliebt ist. Das auf Italienisch lautende Val Campo di Dentro gehört darüber hinaus zum Naturpark Drei Zinnen und zählt außerdem zum UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Das Highlight der einfachen und für Familien geeigneten Wanderung ist der Besuch auf der Dreischusterhütte. Dort entspannen Sie auf der großen Sonnenterrasse und erfreuen sich am majestätischen Blick auf die herrliche Bergwelt Südtirols.

Höchster Punkt: 1.626 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 280 Höhenmeter
Länge: 6,8 km
Dauer Auf- und Abstieg: 2h
Startpunkt: erster Parkplatz Innerfeldtal

Auf den Helm 2.434 m

Bank auf Berg mit Blick auf ein Berpanorama
Aussicht vom Helm

Aussichtsreiche Wanderung auf den Helm oberhalb von Innichen

Bevor die Tour auf den Helm - im Italienischen Monte Elmo - hinaufgeht, starten Sie mit der Helm-Seilbahn auf die Gipfelstation. Oben angekommen führt ein leichter Anstieg zum Aussichtspunkt auf den Gipfel. Der Berg des Karnischen Hauptkamms offenbart dabei eine einmalige Aussicht auf die Sextner Dolomiten. Eine Ruine des ehemaligen Schutzhauses und teils erhaltene, ehemalige Militärbauten aus dem Gebirgskrieg stellen die Zeitzeugen auf dem Helm dar.

Höchster Punkt: 2.434 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 380 Höhenmeter
Länge: 2,9 km
Dauer Auf- und Abstieg: ca. 1h
Startpunkt: Seilbahnstation von Sexten oder Obervierschach

Herrliches Bergpanorama auf dem Gipfel des Hornischeggs 2550 m

Ein weiterer reizvoller Blick auf die Sextner Dolomiten bietet die Wanderung auf den Hornischegg auf 2.550 Metern Höhe. Auf dem Weg dorthin gibt es Zahlreiches zu entdecken: Das „Heimkehrerkreuz“ auf 2.255 Metern Höhe, herrliche Aussichten auf das Pustertal und die Villgratner Berge, die Sillianer Hütte auf 2.381 Metern Höhe und übrig gebliebene Kriegsbaracken aus dem Ersten Weltkrieg. Am Gipfel des Hornischeggs und am Ende des karnischen Höhenwegs angelangt, bestaunen Sie das herrliche Panorama auf die Sextner Dolomiten, die Villgratner Berge, die Gailtaler Alpen und die Karnischen Alpen.

Höchster Punkt: 2.550 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 700 Höhenmeter
Länge: 8,9 km
Dauer Auf- und Abstieg: 3h 30 min
Startpunkt: Parkmöglichkeiten bei der Leckfeldalm auf 1.925 Höhenmeter

Wanderung zum Strudelkopf im Pragsertal, 2307 m

Sonnenuntergang am Berggipfel
Am Gipfel des Strudelkopfes

Wiederum ein Heimfahrer-Kreuz ist auf dem Wanderweg zum Strudelkopf zu finden, das an die gefallenen Soldaten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg erinnert. Die Tour startet vom Hochplateau Plätzwiese, führt weiter über die Dürrensteinhütte und anschließend hinauf auf den Strudelkopf. Am Heimfahrer-Kreuz bzw. dem Gipfelkreuz angekommen, betrachten Sie die vor Ihnen liegenden Dolomiten, die hohe Gaisl, den Seekofel, die Drei Zinnen und viele weitere Berge in der Ferne.

Höchster Punkt: 2.308 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 428 Höhenmeter
Länge: 8,8 km
Dauer Auf- und Abstieg: 3h
Startpunkt: Parkplatz Plätzwiese

Morgenkopfumrundung: Anspruchsvolle Tour für Alpinisten, 2.513 m

Leidenschaftliche Alpinisten sind auf der Morgenkopfumrundung in den Sextner Dolomiten genau richtig. Neben unterschiedlichsten Pflanzen und Lärchenwiesen des Innerfeldtales erwarten Sie ein anspruchsvoller Steig auf den Wildgrabenjoch und eine zünftige Einkehr in der Dreischusterhütte.

Höchster Punkt: 2.513 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 1.067 Höhenmeter
Länge: 14,2 km
Dauer Auf- und Abstieg: 6h
Startpunkt: Parkplatz Antoniusstein auf 1.521 m

Rotwandwiesen, Kreuzbergpass, 2.004 m

Grüne Wiese vor Wald und Berg
Weites Grün in den Rotwandwiesen

Nach der Fahrt mit der Seilbahn auf die Bergstation der Rotwandbahn laden bereits urige Hütten wie die Rotwandwiesen-Hütte zu einer gemütlichen Einkehr ein, bevor Sie Ihre Wanderung durch idyllische Lärchenwiesen Südtirols beginnen. Beim phänomenalen Blick auf die Dreischusterspitze sind Sie erst einmal sprachlos. Und auch die stets über Ihnen aufragenden, gewaltigen Felswände der Rotwand begeistern immer wieder aufs Neue.  

Höchster Punkt: 2.004 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 438 Höhenmeter
Länge: 6,4 km
Dauer Auf- und Abstieg: 3h
Startpunkt: Parkplatz bei der Talstation der Rotwandbahn

Pragser Wildsee Rundwanderung: Entlang eines magischen Bergsees, 1.529 m

Türkiser See vor Berg
Malerischer Pragser Wildsee

Es gibt kaum etwas Schöneres, als beim Wandern auf die magisch funkelnde Oberfläche eines Sees zu blicken. So ist die Rundwanderung um den grün schimmernden Pragser Wildsee ein absolutes Highlight in den Südtiroler Dolomiten. Der relativ ebene Weg mit seiner geringen Steigung ist besonders für Familien mit Kindern optimal. Ein Bootsverleih, ein Picknickplatz und ein herrlicher Ausblick hinab auf den See runden die Wanderung perfekt ab.

Höchster Punkt: 1.529 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 122 Höhenmeter
Länge: 3,6 km
Dauer Auf- und Abstieg: 1h 30min
Startpunkt: Gasthaus Pragser Wildsee auf 1.490 m

Abwechslungsreiche Tour auf die Hollbrucker Spitze, 2.573 m

Bei der Wanderung auf die Hollbrucker Spitze ist Ausdauer gefragt! Die mehrstündige Tour führt entlang eines idyllischen Forstweges, vorbei an kleinen Hütten, durch schöne Almwiesen, hinauf zum hoch gelegenen Blauen See und zum Kriegerfriedhof Hochgränten. Den absoluten Höhepunkt stellt die herrliche Aussicht am Gipfelkreuz der Hollbrucker Spitze dar.

Höchster Punkt: 2.573 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 1.334 Höhenmeter
Länge: 14,1 km
Dauer Auf- und Abstieg: 5-6h
Startpunkt: Parkplatz in Hollbruck auf 1.360 m

Wanderung zur Sillianer Hütte, 2.447 m

Entlang der österreichisch-italienischen Grenze liegt der Wanderweg am Karnischen Hauptkamm. Hierbei geht es in breiten wie auch steil abfallenden Serpentinen von der Leckfeldalm zum Leckfeldsattel und weiter zur Sillianer Hütte hinauf. Die Aussicht auf die Sextner Dolomiten ist einfach traumhaft.  

Höchster Punkt: 2.447 m
Zu überwindende Höhendifferenz: 490 Höhenmeter
Länge: 3 km
Dauer Auf- und Abstieg: 1h 40min
Startpunkt: Parkplatz an der Leckfeldalm

Quellennachweis(teils abgeändert): Kompass Wanderführer Sextner Dolomiten, Hochpustertal

Erleben Sie die Natur Südtirols auf die schönste Art und Weise: zu Fuß. Auf den vielen Wanderwegen können Sie die Schönheit der Umgebung noch besser in sich aufnehmen. Erleben Sie einen unvergesslichen Wanderurlaub in Südtirol.

Senden Sie jetzt Ihre unverbindliche Anfrage für Ihren Aktiv-Urlaub im 4-Sterne-Superior Hotel Leitlhof in Innichen, Hochpustertal.



prev
next

Webcam

webcam

Newsletter




Informationen zum Datenschutz [mehr erfahren].
wanderhotels